1919 - 2019, 100 Jahre TVG - Leichtathletik

Der Traditionsverein TV-Glaishammer 1862 e.V. feierten 2012 sein 150 jähriges Bestehen. In diesem Jahr 2019 kann die Leichtathletikabteilung des TVG auf eine 100 jährige Vergangenheit zurück blicken.

Die Leichtathletikabteilung des TV Glaishammer 1862 e.V. erlebte, wie der ganze Verein stürmische Zeiten, mit Höhen und Tiefen, mit Verbot und Neugründung.
Unsere jüngsten Erfolge und die unermüdliche Arbeit von Trainern und Abteilungsverant­wortlichen in der Nachwuchsarbeit beweisen, dass die Leichtathletik auf einen guten Weg ist - man könnte auch sagen, die richtige Bahn gefunden hat.

Kleine Chronik der Leichtathletikabteilung
Die Gründung der Leichtathletikabteilung geht auf das Jahr 1919 zurück.
Im Jahr 1922 erfolgte die Einweihung der Sportanlage an der Sudetendeutschen Straße, an der sich noch heute die Sportanlage befindet. In den folgenden Jahren wuchs die Abteilung. 1932 beim 70-jährigen Jubiläum trat die Abteilung in einen vorher noch nie dagewesenen Stärke auf.
Ein zwischenzeitliches Ende erfuhr der gesamte Verein 1933 mit dem Verbot des deutschen Arbeiterturn- und Sportbundes.
Im Jahre 1947 begann sich wieder neues Leben, wenn auch noch recht bescheiden innerhalb der Abteilung zu regen. Einige alte bewährte Sportfreunde aus der Abteilung nahmen das Ruder in die Hand und bauten systematisch aus der Schüler- und Jugendabteilung wieder einen ansehnlichen Kreis von guten Sportlern auf. Die seit vielen Jahren vom TV Glaishammer durchgeführten Leichtathletiksportfeste, die auch innerhalb der mittelfränkischen Sportbewegung großen Anklang fanden, hatten auch ihren Teil dazu beigetragen,

Leichtathletikanlagen
Die von den Mitgliedern in Eigenregie erstellte Aschenbahn, auf der noch in den 60er Jahren Wettkämpfe durchgeführt wurden, musste einem "Rasengrün" weichen. Mit der Errichtung von Kunststoffbahnen auf städtische Sportanlagen konnte das Leichtathletiktraining dorthin ausweichen. Eine im Jahr 1996 errichtete Wurf- und Stoßanlage auf dem B-Platz des Sportgeländes wird noch für ein intensives Training genutzt.

Sportliche Erfolge
Die Aufzeichnung von Bestenlisten erfolgte erst ab 1966. Ab den 70er und 80er Jahren wurde der Fokus auf den Mehrkampf und den Mannschaftskämpfen gelegt. In den 70er Jahren feierten die TVG- Athleten bei den Mittelfränkischen Zehnkampfmeisterschaften auf Bezirksebene große Erfolge. In den Seniorenklassen M30 und M35 war unsere Mannschaft in den Jahren 1984 bis 1987 auf nationaler Ebene unter den Top-Plätzen.

Auszeichnungen
Arbeitsintensive Jahre führten erfahrene Sportfreunde des TVG den Kreis Nürnberg-Fürth-Schwabach. Während dieser Amtszeit wurden moderne Leichtathletiksportstätten im Nürnberger Raum geschaffen. Der Ausbau des Franken-Stadions (heute Max-Morlock-Stadion) in ein Leichtathletikstadion mit Kunststoffbahn, der Bau der Stadionnebenanlage und die Umgestaltung der Sportanlage an der Bertolt-Brecht-Schule in Langwasser fallen in diesen Zeitraum. Die Beteiligung des Bayerischen Leichtathletikverbandes am Pilotprojekt an der Bertolt-Brecht-Schule “ Partnerschule des Leistungssports” wurde erst durch tatkräftige Mitarbeit und Unterstützung des TV Glaishammer zum Laufen gebracht,
Vom Bayerischen Leichtathletikverband wurde Hans-Michael Primus für seine außerordentlichen Verdienste in der Leichtathletik mit dem äusserst selten verliehenen «Ritter-von-Halt-Schild» am letzten Sportkreistag 2008 ausgezeichnet. Weiterhin erhielt Karl-Heinz Kubanek, der unter anderem als leitender Architekt für den Ausbau des Nürnberger Franken-Stadion zuständig war, im Jahr 2009 vom BLSV für sein Engagement um den Sport in Nürnberg die Verdienstplakette in Gold überreicht.

Nachwuchsarbeit
Anstelle des klassische Kinderturnens wird beim TV Glaishammer Kinderleichtathletik angeboten, Das Kindertraining (ab 6 Jahren) läuft unter dem Motto „kinderleicht"-Athletik. Die drei großen Themen in der Leichtathletik, Lauf, Sprung und Wurf schulen wir spielerisch. Der Spaß liegt im Vordergrund; leichtathletische Disziplinen werden vorbereitet. Wir übernehmen damit eine athletische Ausbildung der jungen Sportler, die u.a. auch den Mannschaftssportarten zu Gute kommt. Erst im Alter ab zirka 10 Jahren üben wir Lauf,Wurf, Sprung und den Mehrkampf als Wettkampftraining. Durch unser innerstädtisches Einzugsgebiet mit den unterschiedlichsten Bevölkerungsgruppen wird die Integration bei uns tagtäglich gelebt.

Zukunft der Leichtathletik beim TV Glaishammer
Der TV Glaishammer richtet auch künftig sein Hauptaugenmerk auf die sportliche Entwicklung des Nachwuchses. Aus dem Jugendbereich haben aktuell 2 Sportler erfolgreich ihre Übungsleiterausbildung bestanden. Für die weitere Zukunft der Leichtathletik beim TV Glaishammer ist also gesorgt.

 1. Abteilungsleiter 

Robert Hofmann

 

Die aktuelle Abteilungsleitung der Leichtathleten
• 1. Abteilungsleiter - Robert Hofmann
• 2. Abteilungsleiter - Martin Lauterbach
• Kassierer - Franz Scheuermann
• Schriftführer - Thomas Lauterbach